Neue Förderung „Digital Jetzt“ zur Digitalisierung von KMU

Home » INES IT

Die Digitalisierung stellt langfristig den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen sicher – daran gibt es keinen Zweifel mehr. Zahlreiche Studien zeigen zugleich auf, dass in vielen Unternehmen der Digitalisierungsbedarf noch sehr hoch ist. Mit dem neuen Förderprogramm „Digital Jetzt“ möchte das BMWi die Digitalisierung in Unternehmen vorantreiben und gewährt dafür Zuschüsse in der Höhe von bis zu 50.000 € pro Unternehmen. Die Förderung „Digital Jetzt“ besteht aus zwei Fördermodulen – Fördermodul 1 „Investition in digitale Technologien“ und Fördermodul 2 „Investition in die Qualifizierung der Mitarbeitenden“. Sie können die Förderung in einem oder in beiden Modulen beantragen. Wir geben Ihnen einen Überblick, welche Investitionen in welcher Höhe gefördert werden. 

Welche Investitionen fördert „Digital Jetzt“? 
  1. Investition in digitale Technologien 

Das Fördermodul 1 „Investition in digitale Technologien“ hat einerseits das Ziel die Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Geschäftsmodellen voranzutreiben, so dass die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationsfähigkeit von KMUs sichergestellt wird. Andererseits geht es auch darum die IT-Sicherheit in Unternehmen zu erhöhen. Dazu unterstützt das Modul insbesondere Investitionen für Soft- und Hardware. Konkret heißt das, dass Sie die „Digital Jetzt“ Förderung für Ihr CRM-Projekt oder für Maßnahmen, die Ihren Datenschutz oder Ihre IT-Sicherheit verbessern, beantragen können. 

  1. Investition in die Qualifizierung der Mitarbeitenden 

Das zweite Modul „Investition in die Qualifizierung der Mitarbeitenden“ hat das Ziel die Basiskompetenzen Ihrer Mitarbeiter zum digitalen Arbeiten sicherzustellen. Außerdem werden Ihre Mitarbeiter befähigt digitale Strategie zu erarbeiten und umsetzen. Die Weiterbildung muss von einem Anbieter durchgeführt werden, der eine Zertifizierung nach ISO 9001 oder eine Akkreditierung nach AZAV vorlegen kann. 

Welche Unternehmen erhalten die „Digital Jetzt“ Förderung? 

Kleine und mittelständische Unternehmen mit 3 bis zu 499 Beschäftigten erhalten die Förderung. Es gibt keine Branchen-Einschränkung und es werden auch Handwerkbetriebe sowie freie Berufe gefördert. Ihr Unternehmen muss eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland aufweisen. 

Wie hoch ist die Förderung? 

„Digital Jetzt“ gewährt einen Zuschuss von bis zu 50.000 € für Ihr Unternehmen. Wertschöpfungsketten oder Wertschöpfungsnetzwerke werden mit bis zu 100.000 € pro Unternehmen gefördert. Die minimale Fördersumme bei der Investition in digitale Technologien beträgt 17.000 € und bei der Qualifizierung der Mitarbeitenden 3.000 €. 

Welche Förderquote Sie erhalten, ist abhängig von Ihrer Unternehmensgröße. Aufgrund der Corona-Pandemie hat das BMWi die Förderquote für alle bis zum 31.06.2021 eingehenden Anträge um 10 Prozent erhöht. 

In welchen Fällen wird meine erhöhte Förderquote gewährt? 

Bei Investitionsvorhaben im Bereich der IT-Sicherheit und dem Datenschutz erhöht sich Ihre Förderungsquote um 5 %. Wenn Ihr Unternehmen ihren Sitz in einer strukturschwachen Region hat, erhalten Sie 10 weitere Prozentpunkte. Sie können hier einsehen, ob das auf Ihr Unternehmen zutrifft. Bei Wertschöpfungsketten bzw. -netzwerken werden Ihnen 5 zusätzliche Prozentpunkte gewährt z. B. bei unternehmensübergreifenden IT-Geschäftskonzepten.  

Was ist der Unterschied zwischen den Förderungen „Digital Jetzt“ und „Go Digital“? 

Bei der Förderung „Go Digital“ können Sie bei autorisierten Unternehmen eine geförderte Beratung erhalten. Allerdings werden geplante Investitionen zur Implementierung von Soft- und Hardware nicht gefördert. Bei Digitalisierungsprojekten, wie z. B. bei der Einführung eines CRM-Systems, ist daher die Förderung „Digital Jetzt“ zur Bezuschussung der Implementierung entscheidend. Die beiden Förderprogramme können jedoch auch aufeinander aufbauen, so dass erst eine geförderte Beratung mit „Go Digital“ in Anspruch genommen wird und auch eine Implementierung mit „Digital Jetzt“. 

Wie kann ich die Förderung beantragen und wie ist der Ablauf? 

Die Antragsstellung ist ab 7. September 2020 auf der Website des BMWi online verfügbar. Beachten Sie, dass Sie den Antrag frühzeitig vor Beginn Ihres Digitalisierungsprojektes einreichen. Hierfür benötigen Sie einen Digitalisierungsplan, eine De Minimis Erklärung und Angebote für Ihre geplanten Investitionen.  

Ihr Digitalisierungsplan muss Ihr geplantes Vorhaben beschreiben. Sie zeigen dabei den aktuellen Stand in ihrem Unternehmen auf und welche Ziele Sie mit der Investition erreichen möchten. Bei der Einführung einer CRM-Software kann beispielweise die effizientere Gestaltung von Geschäftsprozessen in Marketing, Vertrieb & Service aufgeführt werden. 

Sobald Sie den Förderbescheid erhalten, können Sie mit der Umsetzung Ihres Digitalisierungsprojektes starten. Sie haben in der Regel 12 Monate Zeit ihr gefördertes Projekt umzusetzen. Im Anschluss reichen Sie online einen Verwendungsnachweis ein. Darin müssen Sie die Umsetzung, Rechnungen und Bezahlung nachweisen. Nach erfolgreicher Verwendungsnachweisprüfung erhalten Sie einen Prüfbericht und die „Digital Jetzt“ Förderung wird an Ihr Unternehmen ausgezahlt. 

Wir beraten Sie gerne zu den Förderungsmöglichkeiten. Kontaktieren Sie uns jetzt!

Seit 30 Jahren sind wir für Sie da. Wir geben jeden Tag unser Bestes, um in Ihrem Unternehmen innovative und nachhaltige Lösungen mit dem notwendigen Weitblick zu implementieren, die Sie dabei unterstützen heute und auch noch morgen erfolgreich zu sein. In diesem Jahr feiern wir unser 30-jähriges Jubiläum und erstrahlen zu diesem Anlass in neuem Glanz.

Moderner, frischer, neue Farben und Slogans

Unser neues Logo erstrahlt auch in neuen Farben. Die rote Farbe, die INES IT die vergangenen 30 Jahre begleitet hat, musste weichen. Stattdessen verwenden wir die harmonische und frische Kombination der Farben gelb, grün und blau. Die drei Farben spiegeln unsere drei Geschäftsfelder wider – Infrastruktur, Informationssicherheit und Digitalisierung.

INES IT und unsere Geschäftsfelder haben kurze prägnante Slogans, die beschreiben wer wir sind und welche Dienstleistungen wir erbringen. Dabei ist unser Ziel immer, dass wir und unsere Lösungen einen Beitrag zu Ihrem unternehmerischen Erfolg leisten.

Wir entwickeln und implementieren innovative und nachhaltige Lösungen mit dem notwendigen Weitblick, die Sie dabei unterstützen heute und auch noch morgen erfolgreich zu sein

Als Systemhaus implementieren wir innovative und sichere IT-Lösungen – ob on-premises, Cloud oder Hybrid.

Wir beraten Sie zum Datenschutz und Cybersicherheit und erfassen den Status Quo. Dabei stellen wir Ihnen auch externe Datenschutzbeauftragte und externe IT-Sicherheitsbeauftragte.

Mit dem Customer-Relationship-Management (CRM) System von ADITO bieten wir eine offene und maßgeschneiderte Plattform, die die Kundenzufriedenheit durch eine optimale Customer Experience erhöht.

Klare Strukturen, neuer Content und Newsletter zum Website-Relaunch

Die übersichtliche Struktur der neuen Website und das Farbleitsystem unserer Geschäftsfelder ermöglicht eine schnelle Orientierung. Beim Relaunch der Website hat sich die Anzahl der Unterseiten deutlich verringert. Zum Live-Gang haben wir uns auf wenige Kernthemen bei den Unterseiten fokussiert. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir die Leistungen nicht mehr anbieten, weil sie noch keine eigene Unterseite haben. Wir sehen die neue Website als stetige Entwicklungsplattform. Dabei werden wir die Website kontinuierlich mit neuen Funktionen und neuen Inhalten befüllen.

Seit vielen Jahren erstellen wir monatlich den Security-Newsletter, der bereits einigen Kunden ein Begriff ist. Der Newsletter erstrahlt jetzt auch in unserem neuen Corporate Design und bekommt noch Verstärkung durch einen allgemeinen Newsletter zu all unseren Geschäftsfeldern. In unserem News-Bereich werden regelmäßig spannende Themen veröffentlicht.

Rückblick und Zeit, Danke zu sagen

Als Willi Wiesenbauer im Jahr 1989 INES IT als Einzelunternehmung gegründet hat, war nicht abzusehen, wohin die Reise gehen würde. Dies betrifft sowohl die Entwicklung von INES IT als auch die Entwicklung der Technik. 1989 war das Jahr, in dem der erste portable Macintosh-Rechner von Apple auf den Markt kam – zu einem stolzen Preis von 6.500 Dollar. Willi Wiesenbauer startete zu diesem Zeitpunkt mit der Wartung von Schreibmaschinen in Industrie-Unternehmen. Zwei Jahre später war das World Wide Web gestartet und 10 Jahre später beginnt mit dem Palm VII, dem ersten PDA mit Mobilfunkmodem, das Zeitalter der mobilen Endgeräte. INES IT hat den technologischen Fortschritt der vergangenen Jahrzehnte begleitet und weist dadurch einen Erfahrungsschatz auf wie es nur wenige IT-Dienstleister vorweisen können. Dabei vertrauen wir nicht auf Altbewährtes sondern bilden uns kontinuierlich fort, um unseren Kunden innovative und nachhaltige Lösungen zu bieten.

Die 30-jährige Erfolgsgeschichte von INES IT wäre nicht möglich gewesen, ohne unsere Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter. Wir möchten daher den Anlass nutzen, Ihnen allen herzlich Danke zu sagen. Besonders möchten wir uns bei unseren Kunden für langjährige Treue und Ihr Vertrauen bedanken. Auch bei allen Geschäftspartnern, die uns auf dem Weg begleitet haben, bedanken wir uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit. Unsere IT-Experten leisten mit Ihrer Arbeit und Ihrem Engagement täglich einen Beitrag zum Erfolg von INES IT, daher möchten wir auch unseren Mitarbeitern unseren Dank aussprechen. Gerne hätten wir gemeinsam mit Ihnen allen unser Jubiläum gefeiert, allerdings haben wir die Feier aufgrund der Corona-Pandemie bereits im Mai absagen müssen. Wir sind uns jedoch sicher, dass wir noch einen geeigneten Zeitpunkt finden, um dieses Fest mit Ihnen nachzuholen!

Kontakt und mehr